Vita

Anke Held

Anke Held
Roschistraße 15
CH-3007 Bern
Tel. +41 (0)78 641 75 88
ankeheld@ankeheld.de

Sängerin, Stimmbildnerin, Chor- & Kursleiterin, Musikerzieherin, Polarity-Therapeutin

Geboren am 28.10.1966 in Simmern / Hunsrück, Deutschland
Nationalität: deutsch, C-Ausweis, Zivilstand: ledig

 
 
 
 

Sprachen

Muttersprache Deutsch
Englisch (seit Kindheit)
Sehr gutes Verständnis diverser, schweizerischer Mundarten - aus Respekt vor diesen Dialekten spreche ich selbst ein helvetisch geprägtes Schriftdeutsch.
Gutes Sprachverständnis: Französisch, Spanisch, Italienisch

Instrumente

  • hohes künstlerisches Niveau: Jazz- & Pop-Gesang, ebenso klassischer Gesang
  • gut bühnentauglich: Gitarre, Ukulele, Klein- & Bodypercussion
  • bühnentauglich: Klavier, grosse Percussion


Ausbildung

  • 1985 Abitur, Landrat-Lucas-Schule, Leverkusen
  • 1986 Magisterstudium: Philosophie, Anglistik, Germanistik und Musikwissenschaften
  • 1988 Studienvorbereitungsjahr am Konservatorium Köln
  • 1989-1993 1. Staatsexamen: Pädagogische Hochschule Köln, Unterrichtsfächer Deutsch und Musik mit Hauptfach Gesang, Nebenfächer Klavier und Percussion
  • 1993-1997 Diplom: Jazzgesang, Musikhochschule Köln
  • 1998-2000 Aufbaustudiengang: Allgemeine Musikerziehung (AME) und klassischer Gesang, Musikhochschule Köln
  • 2005-2009 Zusatzausbildung: Diplom Körpertherapeutin, Polarity-Schule, Aarau


Lehrtätigkeiten in Deutschland

  • 2000-2005 Rheinische Musikschule (Konservatorium Köln): Musikalische Früherziehung
  • seit 1999 Dozentin für den Musikreise-Veranstalter www.Musica-Viva.de
    Kursschwerpunkte: Jazz & Popgesang, Jazz-Chor und Weltmusik, Canzoni italiane
  • 1997-2003 Fachhochschule Düsseldorf: Lehrauftrag Medienpädagogik Musik
  • 1995-2005 Offene Jazzhausschule Köln: Gesang und Vokalensembles, MusikalischeFrüherziehung, Eltern-Kind-Gruppen
  • 1995-2004 intergenerativer Chor (6 – 80 Jahre), Leverkusen
  • 1993-1995 Div. Lehrtätigkeiten: Rhythmik, Gesang, Vokal-Ensemble
    u.a. Musikschule Bonn; Musikschule Troisdorf; Jugendkunstschule Köln
  • 1991-93 Leitung des Percussions-Ensemble der PH Köln


Musikdidaktische Tätigkeiten in der Schweiz

  • neu „Musigzwergli“ (Eltern-Kind-Singen) und „English Songs für kids“  www.klubschule.ch
  • seit 2016 Mitglied www.Vokal-Lokal.ch
  • seit 2015 div. Projekte & Programmlabor im „Kunst- & Kulturhaus VISAVIS“ www.kultur-visavis.ch
  • seit 2014 Vocal Coach des „Frauenchor der Reitschule Bern“
  • seit 2012 Interaktive „Mit-Sing-Konzerte“ im deutschsprachigen Raum
  • seit 2010 Vocal Coach „Chanterelles“
  • seit 2009 Initiatorin des „Groove & Power im Advent“, Vechigen/BE
  • seit 2008 Redaktionsmitglied bei www.MusikmitKindern.ch
  • seit 2007 Lehrerfortbildungen u.a. für www.LEBE.ch und www.impuls-kurse.ch
  • seit 2006 private Unterrichtstätigkeit: Einzellektionen, Chor- und Kursleitung
  • 2004 - 2013 Initiatorin des „Jazzfrühling am Bielersee“, www.Aarbergerhus.ch


Künstlerische Projekte
(exemplarische Auswahl aus den letzten 10 Jahren)

  • seit 2016 Solo-Programm mit Gitarrenbegleitung
  • seit 2014 „Lalafari zur Safari“ interaktives Musiktheater für Kinder von 1-4 Jahre
    Trailer: www.koelner-philharmonie.de/philharmonie-veedel
  • seit 2013 „C`era una volta…“ Canzoni Italiane von der Renaissance bis zur Gegenwart
  • seit 2010 Anke Held & Band (CD „Da-Sein, 2012)
  • seit 2008 Weltmusik A Cappella mit dem Vokal-Quartett www.Ananamuya.ch
  • seit 2008 Verschiedene Konzepte „Mit-Sing-Konzerte“ für klein & gross
  • seit 2003 Programmreihe „Erzählte Märchen und Musik“ www.Maerchenheld.de
  • seit 2002 Crossover-Trio „Viva Italia“ Italienische Kammermusik aus 5 Jahrhunderten
  • 2002-2007 A Cappella Quartett (Jazz & Pop) www.voicesdivine.de
  • 2001-2012 www.Confettissimo.de Konzerte für Kinder ab 3 Jahren
    (CD-Produktionen in 2003, 2005, 2008 und 2010)


Auftritts-Referenzen
u.a. WDR Köln, Philharmonie Köln, Rheingau-Festival, Philharmonie Essen, Schleswig-Holstein-Festival

Zahlreiche musikalische Dienstleistungen auf hohem Niveau
Musikalische Gestaltung von Hochzeiten, Trauerfeierlichkeiten, Vernissagen, Lesungen, Jubiläen, etc.

Nicht diplomierte, aber dennoch vorhandene, zusätzliche musikalische Kompetenzen
Arrangieren, Komponieren, Texten
Ensembleleitung

Interessen
Medizin, Philosophie, Literatur, Wandern, andere Kulturen und Sprachen
Intensive Auseinandersetzung mit diversen Bewegungslehren (Yoga, Alexandertechnik, Eutonie)
und Tanz (besonders Afrikanischer Tanz)